Es gibt kaum Videos, bei denen mir das Herz so stehen geblieben ist, wie bei folgender Aufzeichnung eines Lawinenabgangs mit einer Helmkamera. Während der Skifahrer die ersten paar Meter des Hangs hinuntergleitet, löst sich plötzlich die Schneedecke, reisst den Mann mit sich und begräbt ihn anschließend unter der sich. Obwohl die Helfer nur knapp 4:30 Minuten benötigen, würde mir die scheinbare Hilflosigkeit als Lawinen-Opfer ganz schön zusetzen. Ich möchte gar nicht daran denken, wie es mir da gehen würde.

Dir gefällt dieses Video? Dann teile es mit deinen Freunden!

Apple meint es ernst im Gaming-Sektor: Geniale Werbung auf IGN

Wer immer noch an Apples Engagement im Gaming-Sektor zweifelt, sollte sich einmal die aktuelle iPod Touch-Werbung auf der Hauptseite von IGN.com, einem der größten Onlineportale rund um Videospiele, ansehen. Wirklich nett gemacht – solltet ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen! (Für alle, die die Werbung nicht sehen können, hier ein Video davon)

weiterlesen …

Endlich ein unüberhörbarer Wecker

An manchen Tagen ist es einfach unmöglich für mich pünktlich und rechtzeitig aus dem Bett zu kommen. Gerade wenn es jetzt im Herbst wieder später hell wird, geht meine innere Uhr nochmals um einiger falscher und der läutende Wecker wird im Tiefschlaf schonmal einfach so ausgeschaltet. Vielleicht sollte ich mal meine handwerklichen Fähigkeiten auf die Probe stellen und mir so ein Ding bauen …

weiterlesen …

Die US-Presse in der Krise – Sterben Zeitungen aus?

Der Blog des online Finanz-Management-Dienstes Mint.com ist immer wieder eine aufschlussreiche Quelle für neue Infografiken rund um den Finanzsektor und die US-Wirtschaftslage und definitiv eine der ersten Anlaufstellen für Visualisierungen in diesem Bereich. Ein aktueller Eintrag handelt zum Beispiel von der anhaltenden Krise der Presse und dem scheinbaren Aussterben der gedruckten Medien in Amerika:

weiterlesen …

Push-GMail nun doch offiziell auf dem iPhone … über ein kleines Hintertürchen

Wer Googles Mail-Service bisher in Verbindung mit dem iPhone verwenden wollte, hatte bis dato immer einen gewaltigen Nachteil im Gegensatz zu Besitzern eines Smartphones auf Basis des Android-Betriebssystems: Die E-Mails kamen nicht sofort, sondern erst nach einer kurzen Verspätung auf dem mobilen Endgerät an. Ein Nachteil, der nur durch eine sogenannte Push-Technologie wett gemacht werden kann, bei der neue Inhalte direkt vom Server auf das Gerät gesendet werden. Ganz ohne dass dieses in regelmäßigen Abständen nach Neuigkeiten fragt. Apple bietet mit MobileMe zwar einen hauseigenen Push-Mail-Service an, dieser schlägt aber mit 79€ im Jahr zu Buche und ist deswegen für viele Privat-Anwender keine akzeptable Lösung. Geschäftskunden haben es da schon einfacher: Viele Arbeitgeber bieten ein Mail-Konto mit Microsoft Exchange ActiveSync an, wodurch die Nachrichten ebenfalls via Push auf Smartphones und Computer gesendet werden. Darunter fällt unter anderem Apples iPhone, das mit dem Update 2.0 Unterstützung für das Exchange-Protokoll spendiert bekommen […]

weiterlesen …

Gehirnwäsche powered by Apple

Wem ist es nicht schonmal passiert: Man schaut sich die Aufzeichnung der letzten Apple-Keynote-Präsentation an und ist sofort Feuer und Flamme für das gerade eben erst vorgestellte Produkt. Apple ist bekannt für seine überzeugenden Produktpräsentationen, die sofort Enthusiasmus unter dem Publikum erzeugt und den Zusehern auf magische Weise ein “Ich-muss-dieses-Ding-sofort-haben”-Gefühl vermittelt. In der Wirklichkeit ist dies jedoch kein Wunder, wenn man sich diese ganzen “amazing”s, “incredible”s, “awesome”s und”unbelieveable”s anhört: Diese Aufnahmen stammen übrigens alle aus EINER einzigen Präsentation!

weiterlesen …

Ahoi Leichtmatrosen … Play Like A Pirate!

Anlässlich der jährlichen Festivitäten des internationalen “Talk Like A Pirate“-Tages hat sich das amerikanische Entwicklungsstudio Telltale Games etwas ganz besonderes ausgedacht, um das Piratenvolk gnädig zu stimmen und nebenbei eine gewaltige Portion Publicity einzusacken. Unter dem Motto “Play Like A Pirate” gibt es bis heute Mitternacht die erste Episode des Spiels Tales of Monkey Island kostenlos zum Download! Das Abenteuer-Spiel rund um den Piraten Guybrush Threepwood ist mittlerweile das bereits fünfte Spiel der Monkey Island-Serie und fordert den Spielern mit ausgetüftelten Rätseln ohne dabei den Charme der Vorgänger zu verlieren. Nachdem das Spiel gratis ist kann man sowieso nicht viel falsch machen – einfach gratis herunterladen und ausprobieren!

weiterlesen …

ATV Am Punkt: Neues Diskussionsformat mit Internet-Anbindung erfolgreich gestartet

Mit der neuen ATV-Diskussionsrunde “Am Punkt” verbindet der österreichische Privatsender das alt eingesessene Fernseh-Medium mit der neueren Internet-Generation. Zuschauer werden eingeladen, über verschiedene Online-Kanäle, wie Twitter, Facebook oder dem offiziellen Blog, Fragen und Beiträge zu liefern, die dann Live in der Sendung eingespielt werden. Auch Videos, die auf der ATV-eigenen Plattform hochgeladen wurden, können in die laufende Sendung eingebunden werden und sollen den Studiogästen sprichwörtlich den Schweiß auf die Stirn treiben. Heute ging quasi die Premiere des Formats über die Bühne und zum Glück passierten – bis auf ein nicht funktionierendes Video – keine größeren Patzer. Die Moderatorim Sylvia Saringer hat einen super Job geleistet und stets den Überblick in der Runde behalten – eine Tatsache, die auf Grund des sehr knappen Zeitrahmens nicht immer einfach war. Hier sind wir auch wahrscheinlich beim größten Kritikpunkt des neuen Formats angekommen. Mir ist es bereits während der Sendung negativ aufgefallen, dass die Teilnehmer schon nach kurzer Redezeit […]

weiterlesen …

Android 1.6 im Anflug

Es vergeht eigentlich keine Woche mehr, in der nicht mindestens ein Smartphone-Gerät basierend auf Googles Betriebssystem Android vorgestellt wird. Auf der Entwicklerplattform wurde nun das Software Development Kit (SDK) für die Version 1.6 freigegeben, damit die Entwickler ihre Apps schon vorab für das neue Update vorbereiten können. Gleich eine ganze Reihe neuer Funktionen werden mit 1.6 Einzug halten: Unter anderem werden nun Geräte mit verschiedenen Displaygrößen unterstützt und auch der CDMA-Standard ist fest in der Telefon-Funktion integriert. Die Quick Search Box sorgt für einen einheitlichen Suchdienst, der sowohl Resultate von Dateien auf dem Gerät selbst als auch Ergebnisse von Googles Internetsuche anzeigt. Eine zusammenfassende Auflistung der neuen Features gibt’s in diesem Video: Ab Oktober soll das Betriebssystem-Update dann von den Netzbetreibern ausgeliefert werden.

weiterlesen …

Die Veränderungen gehen weiter: Did You Know? 4.0

In der Videoreihe “Did You Know?” werden scheinbar wahllos Statistiken, Zahlen und Fakten aneinander gereiht. In der gestern erschienenen vierten Version geht es neuerdings um die Änderungen in der Medienlandschaft und der Technologiebranche. Regelmäßige Leser werden bereits bemerkt haben, dass ich ein fast nicht übersehbares Faible für solche Visualisierungen habe und deswegen hier gleich die neue Ausgabe:

weiterlesen …

The Pirate Bay: Wird aus dem einzelnen Piraten-Schiff eine ganze Flotte?

Die Zukunft des schwedischen Torrent-Trackers The Pirate Bay ist bereits in Stein gemeißelt. Dem Verkauf an die Global Gaming Factory X steht nicht mehr wirklich viel im Wege und damit wechselt quasi das Flaggschiff der Torrent-Szene seinen Besitzer. Um gegen mögliche Klagen in Zukunft gesichert zu sein, wird der umstrittene Tracker in ein komplett legales Angebot verwandelt, bei dem User gegen eine monatliche Gebühr indirekt die Rechteinhaber besänftigen. Wird dieser Weg erfolgreich sein? Wohl eher nicht – es wird Zeit sich eine neue Bleibe zu suchen. Denn The Pirate Bay ist nicht mehr die gleiche Bucht, die es noch immer vorgibt zu sein. Ähnliche Gedanken hegt auch Rassmus Fleischer, einer der Gründer der Anti-Copyright Organisation Piratbyrån, die nicht unerheblich an der Entstehung des heutigen Pirate Bay beteiligt war. In einer Präsentation stellt er seine Gedanken für jene Plattform vor, die den bekannten Tracker schon bald ersetzen soll und warum bei […]

weiterlesen …

Die Person hinter diesem Blog …

Über einen Post auf der Blogwiese bin ich auf eine unterhaltsame Aktion aufmerksam geworden, bei der sich die Personen quasi hinter ihren Blogs ablichten. Das Ganze soll eine Anspielung auf die Poster-Designer sein, die sich gerne hinter ihren Werken fotografieren. Also bringen wir diese Tradition jetzt mal in die digitale Welt: Hier bin ich (hinter meinem Blog) …

weiterlesen …

Programm-Tipp: Facebook Desktop Notifications

Am iPhone ist die offizielle Facebook-Applikation eines meiner meist benutzen Programme und das nicht erst seit dem neuen Update, durch das die Usability nochmals um ein Vielfaches verbessert wurde. Das Web-Interface von Facebook kommt zumindest auf dem iPhone nicht zum Einsatz. Auf dem Mac hingegen verwende ich vorzugsweise die Website und bekomme damit das volle Angebotsspekturm des populären Social Networks. Leider bleibt man nur mit der Website allein nicht wirklich am neuesten Stand. Benachrichtigungen kommen zwar laufend via Mail rein, das füllt aber ziemlich schnell die Inbox an und ist nach einer Weile ziemlich lästig und anstrengend. Facebook selbst hat sich jetzt an die Arbeit gemacht und ein einfaches Programm herausgebracht, dass Benachrichtigungen direkt auf den heimischen Computer bringt. Facebook Desktop Notifications nennt sich das Helferlein. Auf großen Featureumfang wurde bewusst verzichtet und so residiert es auch nur in der Menüleiste von Mac OS X. Benachrichtigungen werden über den Growl-Dienst angezeigt. […]

weiterlesen …

Mario AI Prototyp: Computer sind einfach die besseren Videospieler

Der Wettbewerb Mario AI Competition such schon seit geraumer Zeit nach einem perfekten virtuellen Videospieler zur Steuerung des allseits bekannten Spieleklassikers Super Mario Bros. Der Teilnehmer Robin Baumgartner hat sich dieser Herausforderung gestellt und auch prompt eine Antwort für das wahrscheinlich größte Problem der Videospielgeschichte mit seiner künstlichen Intelligenz parat. Wer sich noch weiter für die Materie interessiert findet hier noch ein eher kurzes, aber dennoch interessantes Interview und hier weitere Videosbeispiele!

weiterlesen …

The Tree of Life: Die Geschichte des Lebens

Tree of Life stellt die Evolutionsgeschichte mal auf eine ganz einfache, aber dennoch faszinierende Art und Weise dar. Das knapp sechs Minuten lange Video zur eigentlich interaktiven Anwendung wurde mit stilvollen Animationen ausgeschmückt und von David Attenborough vertont. Es geht vom ersten Einzeller bis zum heutigen Entwicklungsstand – quasi eine Zusammenfassung der Geschichte des Lebens auf unserem Heimatplaneten.

weiterlesen …