Samsung i7500 Hands-On Video

Die Produktion und Entwicklung von weiteren Android basierten Smartphones kommt schön langsam ins Rollen. Die Leute vom Tech 65-Blog hatten die Möglichkeit ein Samsung i7500 in die Hände zu bekommen. Das Gerät kommt mit einem ordentlichen 3.2″, 320 x 480 pixel AMOLED Touchscreen, einer 5 MP Kamera, 8GB integrierter Speicher, einem MicroSD-Slot und einem 3.5mm Kopfhörer-Anschluss daher. Außerdem wird GPS und Wifi unterstützt.

weiterlesen …

Video Walkthrough von Android 1.5

Um schon einmal einen Einblick in die Änderungen des Android-Updates 1.5 zu bekommen, das Anfang Mai an alle österreichischen T-Mobile G1 gepusht wird, hier ein Video Walkthrough: [via go-android]

weiterlesen …

Android 1.5 in Österreich für Anfang Mai bestätigt

T-Mobile hat soeben eine Pressemitteilung zum kommenden Android Update 1.5 (Link zu Artikel über Neuerungen) veröffentlicht: Die Auslieferung des Updates wird Anfang Mai beginnen und es wird dann wahrscheinlich wieder mehrere Tage/Wochen dauern, bis alle G1-Besitzer in die Gunst der neuen Software kommen. Laut der Mittelung werden aber nur Bestandskunden das Update “over the air” bekommen. Die Frage bleibt, ob dies auch für uns G1-Tester gilt, da unser Testvertrag ja bereits ausgelaufen ist. Ich werde berichten, sobald es etwas neues gibt.

weiterlesen …

Das T-Mobile G1 als Metalldetektor

Es ist immer wieder unglaublich, was manche Entwickler aus einer bestehenden Hardware mit ein wenig Ideenreichtum und Tüftelei herausholen können. Der Entwickler Kurt Radwanski hat diese These eindrucksvoll bestätigt: Sein Programm “Metal Detector” ist, wie der Name schon erraten lässt, ein voll funktionsfähiger Metalldetektor für das T-Mobile G1. Es nutzt eine Funktion des verbauten Kompasses, um elektromagnetische Felder im Umkreis des Geräts zu entdecken, die von den meisten Metallen (ausgenommen Aluminium) produziert werden. Ich hab’ mal schnell ein kleines Demo-Video von dem Programm gemacht, da ich die Funktionsweise auf meinen Screenshots nicht so gut rüberbringen konnte. Leider sind die Lichtverhältnisse nicht ganz optimal, aber für einen ersten Eindruck reicht es allemal :) Das Programm ist kostenlos im Android Market erhältlich.

weiterlesen …

T-Mobile G1 – Abschließendes Fazit

Die vergangenen sechs Wochen mit dem T-Mobile G1 als Testgerät sind in Windeseile vergangen und schon hab ich auch meine Test-SIM-Karte wieder retournieren müssen. 15 Blogbeiträge sind im Rahmen der MobileBlogger.at-Aktion zum ersten Smartphone in Österreich, das auf dem Android-Betriebssystem basiert, entstanden: Das G1 ist da :) Mobileblogger.at Reloaded – Ich bin dabei! T-Mobile G1: Unboxing Das G1 ist da :) “My T-Mobile” im Android Market G1-Tagebuch #1 Android Cupcake Demo-Video G1-Tagebuch #2 Palringo im Android Market G1-Updatewunsch: Circular Zoom G1-Tagebuch #3 Android Market: Bezahl-Apps nun auch in Österreich Android Cupcake mit neuer Rotations-Animation Tablet-PCs und Schnurlostelefone von T-Mobile mit Android? Was erwartet uns im Android 1.5 Update? Ich konnte mir vor der Testaktion eigentlich nicht vorstellen, dass mich das T-Mobile G1 am Schluss doch so positiv überrascht. Leider kränkelt die Android-Plattform an einigen Kinderkrankheiten, die das Gesamtbild letztendlich ein wenig verschlechtern. Durch den Android-Market ist weiterhin genügend Erweiterungsstoff vorhanden, […]

weiterlesen …

Was erwartet uns im Android 1.5 Update?

Die Open Handset Alliance – die Dachgesellschaft der Android-Entwickler/Supporter – hat heute eine Early Look Version des Android SDKs basierend auf Android 1.5 veröffentlicht. Diese wird die Basis für das nächste große Update der Android-Geräte bilden und viele Neuerungen beinhalten. Neben der Verbesserung der Benutzeroberflächen und der Performance fast aller mitgelieferten Programmen, können wir uns auch bald über viele neue Features freuen. Zusätzlich zu den bereit angekündigten Cupcake-Änderungen, wie die On-Screen Tastatur oder die Live-Folders bzw. Widgets auf dem Homescreen, haben es auch bisher nicht veröffentliche Features in die neue Version geschafft: Dazu gehört zum Beispiel die Möglichkeit Videos mit der integrierten Kamera aufzunehmen. Die Videoaufnahme funktioniert sowohl über das installierte Kamera-App, als auch mittels einer API in zukünftigen 3rd-Party Programmen. Genau wie die iPhone Version 3.0 verfügt Android 1.5 nun über die Fähigkeit, Stereo-Audio-Signale über die Bluetooth-Profile A2DP and AVCRP zu übertragen. Der Web-Browser wurde mit den neuesten Webkit […]

weiterlesen …

Tablet-PCs und Schnurlostelefone von T-Mobile mit Android?

Bereits längere Zeit wird über die Zukunft von Android, dem Betriebssystem des T-Mobile G1, spekuliert. Ursprünglich für Handys bzw. Smartphones entwickelt, scheint es bald auch auf Netbooks und anderen Geräten zum Einsatz zu kommen. Wie die New York Times nun durch vertrauliche Dokumente herausgefunden hat, plant T-Mobile in den USA für kommendes Jahr Schnurlostelefone und Tablet-PCs auf Basis des Google Handy-Betriebssystems. Die Docking-Station des Schnurlostelefons dabei wird nicht nur als Stromquelle, sondern auch als Informationsverbindung zum Synchronisieren genützt. Es ist also davon auszugehen, dass es über den normalen Verwendungszweck eines normalen Telefons hinausgeht und sozusagen als kleines Internet-Device für zuhause positioniert wird. Auch der Tablet-PC soll vorrangig zum Internetsurfen und für einfache Computer-Tätigkeiten benutzt werden und ist gerüchteweise mit einem 7 Zoll Touch-Screen ausgestattet. Ich bin schon gespannt, wie sich das Android-OS in ein oder zwei Jahren weiterentwickeln wird. Google könnte es erneut geschafft haben, ein Produkt genau am richtigen Zeitpunkt auf den […]

weiterlesen …

Android Cupcake mit neuer Rotations-Animation

Es gibt mal wieder Neues vom Android Developer Branch, der als Cupcake bezeichnet wird und bereits vorab neu entwickelte Features enthält. Diese fließen dann nach und nach in die Updates der Verkaufsversionen ein. Im folgenden Video geht es um die automatische Rotation des Handys und die Umstellung des Programminhalts auf dem Bildschirm. Wir können nur hoffen, dass diese Funktion bald auch auf unsere G1en gepusht wird. [via Phandroid]

weiterlesen …

Android Market: Bezahl-Apps nun auch in Österreich

Wie ich soeben über einen Tweet von @neongoldig (aka Eva von Mobileblogger.at) erfahren habe, wurde nun auch der österreichische Android Market für Bezahl-Apps geöffnet. Unter den ungefähr 500 kostenpflichtigen Programmen befindet sich auch die Vollversion des Power Managers, der erst vor kurzem kostenpflichtig wurde, oder die Homescreen-Alternativen aHome, Open Home und dxTop. Auch einige Spiele sind bereits im “Bezahl-Market” erhältlich. Darunter finden sich bekannte Spieleperlen wie de Blob, Tower Bloxx, Guitar Hero und Arkanoid. Um die Anzeige der der Paid-Apps zu aktivieren, genügt es die Einstellungen im Menüpunkt  ”Ansicht ändern” auszuwählen. Einzige Schwachstelle, die ich auf den ersten Blick ausmachen konnte ist, dass die Preise nicht in Euro angegeben werden, sondern völlig bunt durchgemischt in allen möglichen Währungen. Ich hoffe die Anzeige wird noch einheitlich auf Euro umgestellt.

weiterlesen …

G1-Tagebuch #3

In der heutigen Ausgabe meines G1-Tagebuchs wird es sich hauptsächlich um die nützlichsten Programme drehen. Durch den Android Market gibt es beim T-Mobile G1 eine wunderbare Lösung um neue Programme und Spiele nachzurüsten. Hier der erste Teil: SMS Popup Regelmäßige SMS-Schreiber auf dem G1 werden schon nach den ersten paar versendeten Nachrichten auf ein Problem aufmerksam: Ankommende Nachrichten werden nur durch ein kleines Icon angezeigt. Die Erweiterung SMS Popup macht die SMS dann mittels einem Popup-Fenster direkt sichtbar. Einem “antworten”-Button leitet anschließend direkt zur SMS-Anwendung weiter. Missed Call Missed Call ist das Kontrollzentrum für die kleine LED-Leuchte am oberen Ende des G1. Über das kleine Helferlein ist es Möglich das Blinklicht in vielen verschiedenen Farben blinken zu lassen. Je nach Benachrichtigung (Kalender, E-Mail, SMS, Anruf) können verschiedene  Optionen getätigt werden. Eines der nützlichsten Utilities, die nur im Hintergrund laufen. twitdroid Im Gegensatz zum iPhone ist die Auswahl an Twitter-Apps im […]

weiterlesen …

G1-Updatewunsch: Circular Zoom

Eines der größten Mankos des T-Mobile G1 im alltäglichen Gebrauch ist das Fehlen vom “Pinch-Zoom” im mitgelieferten Browser. Da diese überaus praktische Geste Multi-Touch voraussetzt, wird sie es wohl nie auf das G1 schaffen. Auf dem Nachfolger-Handy, dem HTC Magic, wurde nun zum ersten Mal eine alternative Methode zum stufenlosen Vergrößern von Webseiten vorgestellt: Der Circular Zoom. Durch Doppeltippen wird ein Kreis auf dem Display aktiviert, dieser fungiert nun als virtuelles Zoom-Rad. Ich hoffe, dass wir durch ein zukünftiges Update auch in Genuss dieses Features kommen. [via Phandroid]

weiterlesen …

Palringo im Android Market

Wie ich gerade mit größter Begeisterung festgestellt habe, gibt es das Multi-IM Programm Palringo - übrigens mein lieblings Instant Messanger auf dem iPhone – jetzt auch für mein G1. Es kann kostenlos über den Android Market heruntergeladen werden. Besitzt man bereits einen Account von der iPhone Version, kann man sich auch gleich nach dem Start einloggen und sieht seine gewohnte Kontakteliste. Ab diesem Zeitpunkt bleibt Palringo mit den ausgewählten Services verbunden und verrichtet auch im Hintergrund ohne Probleme seinen Dienst. Einkommende Nachrichten werden wie gewohnt in der Notification-Bar eingeblendet – so verliert man nie den Überblick. Leider kann ich gerade aus Zeitgründen nicht alle Features testen, dafür gibt’s schonmal ein paar Screenshots auf denen mir der Chatbot eine kleine Konversation spendiert hat.

weiterlesen …

G1-Tagebuch #2

Eine weitere Woche ist vorbei und ich hatte die Gelegenheit noch mehr Zeit mit meinem G1 zu verbringen. Ich muss zugeben, man gewöhnt sich ziemlich schnell an das Gerät. Da kommt es auch schonmal vor, dass das iPhone zuhause bleiben muss und das G1 allein die smartphone-relevanten Tagesaufgaben bestreitet. Office-Unterstützung Gerade bei der täglichen Bewältigung des E-Mail-Verkehrs fällt die mangelhafte Unterstützung der Office-Formate auf. Während das iPhone mit Word-Texten und Excel-Spreadsheets ohne Weiteres klar kommt, scheitert das G1 hier kläglich. Zwar werden manche Formatierungen auch am iPhone nicht richtig erkannt, grundsätzlich funktioniert die Darstellung aber. Hier sollten die Android-Entwickler in Zukunft nachbessern. Die LED-Benachrichtigungen Dem T-Mobile G1 wurde am oberen Ende ein kleines LED-Lämpchen spendiert, das standardmäßig bestimmte Aktionen und Zustände anzeigt. So wird zum Beispiel ein zu niedriger Akkuladestand mit einem roten Leuchten symbolisiert, während das Lämpchen beim Aufladen orange leuchtet. Mit dem  Programm “Missed Call” kann die LED […]

weiterlesen …

Android Cupcake Demo-Video

Der Android-Entwickler Joey Sochacki gibt mit seinem neuesten Demo-Video einen kleinen Einblick in die aktuelle Version von Cupcake, dem Android Development Branch. Es werden alle wichtigen neuen Features gezeigt und vorgestellt. Mit dabei sind Live Folders, die On-Screen-Tastatur und viele neue Einstellungen. Wir können also schonmal gespannt sein, wann ein entsprechendes Update auf die österreichischen G1-Handys kommt. [via Phandroid]

weiterlesen …

G1-Tagebuch #1

Gestern habe ich mich entschlossen meine G1-Aufzeichnungen in Zukunft in einem Art Tagebuch darzustellen, ähnlich wie andere MobileBlogger das auch schon machen. Ich denke, dass das eine sehr effektive bzw. intuitive Berichterstattung zulässt und man wirklich alles in den Berichten unterbringen kann, das einem über das G1 am Herzen liegt. Jetzt geht es auch gleich los mit dem 1. “G1-Tagebuch”-Eintrag: Das RC9-Update Wie bereits gestern auf Twitter berichtet, habe ich gestern das RC9-Update über die automatische Updatefunktion des G1 bekommen. Die kleine Aktualisierung war blitzschnell heruntergeladen und auch zügig installiert. Nach dem Update musste ich mich erstmal wundern, dass sich auf den ersten Blick nicht wirklich etwas geändert hat. Es scheint so, als wurde mehr Priorität auf die Fehlerbeseitigung gesetzt und deswegen bei den sichtbaren Änderungen eingespart. Ein paar Neuerungen gibt es dennoch: Beim ersten Starten der Maps-Applikation wird sofort gefragt, ob man den Google-Dienst Latitude einrichten möchte. Dieser sendet […]

weiterlesen …