Recap: Apple iPhone OS 3.0 Event

So das war also jetzt das iPhone OS 3.0 Event von Apple. Im Vorfeld wurde ja schon viel spekuliert, welche Neuerungen Apple dieses mal aus dem Ärmel zaubert. Die Bandbreite ging von Hintergrund-Prozessen, Multitasking, Push-Notifications bis hin zu Copy & Paste, MMS und Video-Aufnahmen. Wirklich angekündigt wurden von diesen eigentlich nur die Push-Notifications, MMS und die Copy & Paste Funktion. Nebenbei gab es aber noch eine ganze Ladung von kleineren Überraschungen und über 1000 weitere APIs für die Software-Entwickler: Unter diesen 1000 Schnittstellen befinden sich In-App Einkäufe, P2P Verbindungen über Bluetooth, Unterstützung für 3rd-Party Zubehör, Zugriff auf die Maps-API, Turn-by-Turn Navigation und viele weitere.

iphone30softwareb191jpg

Im Grunde eine ganz solide Leistung von Apple. Ich kann ihnen auf jedenfall nur positiv anrechnen, dass sie viele Einschränkungen fallen gelassen haben und die Entwickler somit mehr Zugriff auf die Funktionen von dem Gerät bekommen. Ob da die Konkurrenz indirekt durch Android und den Palm Pre mitgeholfen hat, wage ich nicht auszuschließen. Der zunehmende Mitbewerber-Anteil macht es Apple nicht leicht, ihren früheren Kurs beizubehalten.

Auf dem Event gab es aber nicht nur ausgezeichnete Nachrichten für Entwickler, auch Konsumenten können sich über ein paar Softwareankündigungen freuen: Der Online-IM-Dienst Meebo hat ein natives Programm für das iPhone entwickelt, welches mittels Push-Notifications im Hintergrund dauerhaft mit dem Server verbunden ist und bei Bedarf auf ankommende Nachrichten hinweist. Von EA bekommen wir schon bald einen Ableger der Sims-Serie. Natürlich ist es möglich via AppStore neue Gegenstände einzukaufen. Oracle bringt eine Business-Anwendung und ESPN hat ein Programm mit Video-Streaming vorgestellt. Interessant wird es bei der Vorstellung von Lifescan, das die Accessory-Funktion verwendet. Es dient zur Messung bzw. Überwachung des Blutzucker-Spiegels, der direkt über Bluetooth vom Sensor zum iPhone gesendet wird. Die Jungs von ngmoco:) – bekannt durch das Spiel Rolando – haben gleich zwei neue Games vorgestellt: Touch Pets, das ein wenig an Nintendogs, erinnert und Live Fire, einen 1st-Person-Shooter im Quake-Stil. Zum Schluss haben Smule ein Musikspiel namens Leaf Trumbone gezeigt.

iphone30softwareb127jpg

Kommen wir jetzt zu den Veränderungen direkt im System und an den Programmen von Apple: Ein Highlight für mich ist die Unterstützung des Landscape-Modes in allen Apple Core-App. SMS-Nachrichten und E-Mails können jetzt viel komfortabler verfasst werden. Das Programm Voice Memos erlaubt in Zukunft die Aufnahme von kurzen Audio-Sequenzen. Im Kalender-Programm werden ab sofort Subscriptions im ics-Format und CalDAV unterstützt. Das von Mac OS X bekannte Such-Feature Spotlight wurde für das iPhone umgesetzt. Nahezu alle Programme von Apple erhalten dadurch eine Suchfunktion und können durchsucht werden. Als zentraler Punkt wird die Spotlight-Seite auf dem Homescreen hinzugefügt. Außerdem gibt es noch Stereo-Bluetooth, Note-Sync, AutofillYouTube-Accounts, WiFi Autologin und einen Phising-Schutz.

img0572jpg

Was uns die 1000 neuen APIs noch weiteres bringen, sehen wir bereits im Juni. Dann wird die Version 3.0 für alle veröffentlicht. Entwickler können sie bereits ab heute herunterladen und ausprobieren! Für iPhone 2G-Besitzer gibt es jedoch einen kleinen Wermutstropfen: MMS und A2DP können hardwarebedingt nicht ausgeführt werden. Die komplette Keynote gibt es als Nachlese bei Engadget.

[images by gizmodo]

Kommentar verfassen